Schwimmen lernen

 

In dieser weiterführenden Stufe wird das Abzeichen „Seepferdchen“ angestrebt, es beinhaltet 25 m schwimmen, einen Sprung vom Beckenrand und das Heraufholen eines Ringes aus schultertiefem Wasser. Durch das Schwimmen zunächst in Rücken- und später in der Bauchlage wird zunächst der Vortrieb alleine durch den Beinschlag erlangt. Die Grundstrukturen sind bereits in der Wassergewöhnungsphase erlernt worden. Die Vorteile des Schwimmen lernens nach unserem Konzept gegenüber der Brusttechnik als Anfangsschwimmart werden weiter unten erläutert.

Die Kinder lernen spielerisch zu springen und zu tauchen, mit und ohne Hilfsmittel.

In erster Linie findet eine Sicherheitserziehung der Kinder im Wasser statt, es geht nicht nur um das Ablegen der Seepferdchen-Prüfung.